Falken Air bietet jetzt Ballonfahrten an

Gute Nachrichten für Besucher von Zell am See Kaprun und dem gesamten Pinzgau: Das Tandem-Paragliding-Unternehmen Falken Air bietet ab sofort auch Ballonfahrten an. Josef Nindl, der Besitzer des Hotels Falkenstein in Kaprun, hat seine Fähigkeiten als Pilot In Command (PIC) von Heißluftballons erweitert und bietet mit seiner Firma Falken Air nun auch atemberaubende Ballonfahrten an.

Neben dem Tandem-Gleitschirmfliegen gibt es noch eine weitere Möglichkeit, sich lautlos durch die Lüfte zu bewegen, ohne dass eine Hülle oder ein Fenster Sie von der Umgebung abschirmt: Ballonfahren. Abgesehen von dieser großen Ähnlichkeit gibt es aber auch große Unterschiede zum Gleitschirmfliegen. Beim Ballonfahren …

  • das Recht mit Familie und Freunden oder anderen Fahrgästen zu teilen
  • du erhebst dich aus dem Tal anstelle des Berges
  • Sie spüren keinen Wind, da Sie sich mit dem Wind bewegen
  • es gibt keine Obergrenze für die Windgeschwindigkeiten, mit denen Sie reisen können
  • Sie versuchen, Thermik zu vermeiden (indem Sie früh am Tag oder spät am Tag fliegen)
  • Sie können jederzeit je nach Bedarf oder Wunsch nach oben oder unten gehen
  • du landest sicher in einem Tal, wohin der Wind dich trägt
  • Sie können Ihr Telefon nach Belieben für Fotos und Videos verwenden
  • Sie werden zu 100 % nicht krank werden (in großer Höhe wird zusätzlicher Sauerstoff bereitgestellt)

Im Gegensatz zum Gleitschirmfliegen:

  • wir nehmen von der Spitze eines Berges durch Laufen
  • Sie spüren einen konstanten Wind von 35 kmh um sich herum
  • nach Thermik Ausschau halten und diese nutzen, um höher zu steigen
  • ohne Thermik können wir nicht aufsteigen, sondern nur hinuntergleiten
  • wir können genau da landen, wo wir wollen
  • wir können akrobatische Kunststücke machen (wie eine Achterbahnfahrt)
  • eine kleine Minderheit von Menschen wird sich ein wenig seekrank fühlen

Als Inhaber von VIP-paragliding.com kann ich bestätigen, dass Heißluftballonfahren wirklich einen ganz besonderen Reiz hat. Ich habe es zweimal gemacht. Einmal vor vielen Jahren in den Niederlanden und vor kurzem in den Alpen ab Filzmoos. Lassen Sie mich das folgende Video teilen:

In Zusammenarbeit mit dem größten und erfahrensten Heißluftballonunternehmen der Alpen bietet Falken Air nun sowohl im Sommer als auch im Winter unvergessliche Ballonfahrten ab dem Pinzgau an und führt diese durch. Die Preise sind hier angegeben.

Es gibt eine Möglichkeit, Gleitschirmfliegen und Ballonfahren miteinander zu verbinden: Professionelle Gleitschirmflieger können einen spektakulären Sommersprung aus einem Heißluftballon machen, wie Sie im folgenden Video sehen.

Josef Nindl, der auch ein exzellenter und leidenschaftlicher Gleitschirmflieger ist, hat solche Stunts in der Vergangenheit gemacht, aber als Ihr Pilot In Command wird er definitiv an Bord bleiben und Sie die Fahrt Ihres Lebens in einem Heißluftballon erleben lassen.